Keresés
Magyar Nemzet
2021. május 14., péntek, Bonifác napja
HÍR TV – HÁTTÉRKÉPA globalizmus a társadalmi rendet szétrombolja.
vpgerman
A cikk emailben történő elküldéséhez kattintson ide, vagy másolja le és küldje el ezt a linket: https://magyarnemzet.hu/vpgerman/ratifizierung-des-eu-wiederaufbaufonds-spaltet-polen-9654167/

Ratifizierung des EU- Wiederaufbaufonds spaltet Polen

Polen – Wird Polen den EU-Wiederaufbaufonds blockieren? Wird diese Blockade die Koalition der Vereinigten Rechten unter der Führung von Jarosław Kaczyńskis Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) zu Fall bringen? Nicht nur in Deutschland steckt die Maschine nach der Blockade fest – vorübergehend? – der Ratifizierung des 750-Milliarden-Euro-Wiederaufbaufonds durch die Richter des Karlsruher Verfassungsgerichts, da sie Zweifel an der Vereinbarkeit der von der EU-Kommission im Namen der 27 aufzunehmenden gemeinsamen Schulden mit den europäischen Verträgen haben. Damit dieses EU-Konjunkturprogramm in Kraft treten kann, muss es jedoch zunächst von den 27 nationalen Parlamenten ratifiziert werden. In Polen ist es auch die Frage der gemeinsamen Verschuldung, die für Uneinigkeit zwischen den Partnern der Regierungskoalition sorgt. Das Hauptproblem ist aber vor allem die Verabschiedung des berühmten „Rechtsstaatlichkeits“-Mechanismus, der die Auszahlung der europäischen Gelder von der Einhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der europäischen Werte abhängig machen wird.

Die Vereinigte Rechte ist zunehmend uneinig

Die polnische Regierungskoalition vereint unter dem Label „Vereinigte Rechte“ die PiS und zwei kleinere verbündete Parteien, deren Abgeordnete auf PiS-Listen gewählt wurden und in der PiS-Fraktion im Sejm sitzen: die Partei Solidarna Polska (Solidarisches Polen) von Justizminister Zbigniew Ziobro und die Partei Porozumienie (Einigung) des Ministers für Entwicklung, Arbeit und Technologie Jarosław Gowin. Da die Mehrheit der PiS-Fraktion im Sejm nur wenige Sitze beträgt, würde der Austritt einer dieser beiden Parteien ausreichen, um die absolute Mehrheit zu verlieren. Seit dem Frühjahr 2020 haben sich jedoch die Konflikte zwischen der PiS und ihren beiden Verbündeten gehäuft.

Hochriskante Abstimmung für die Koalition

Die bevorstehende Abstimmung im Sejm über das Gesetz zur Ratifizierung des EU- Wiederaufbaufonds stellt also ein hohes Risiko für die Koalition dar. Justizminister Zbigniew Ziobro und seine Partei Solidarna Polska haben deutlich gemacht, dass sie sich dagegen stellen werden. In einem am 7. April von der Wochenzeitung Gazeta Polska veröffentlichten Interview sagte der PiS-Vorsitzende Jarosław Kaczyński jedoch, dass eine Niederlage der PiS bei der Abstimmung aufgrund eines Nein oder einer Enthaltung der Solidarna Polska-Abgeordneten das Ende der Koalition bedeuten würde. Damit hat Kaczyński der Opposition den Schlüssel zum Sturz der Regierung von Mateusz Morawiecki und möglicherweise zur Herbeiführung vorgezogener Wahlen in die Hand gegeben, denn sie weiß nun, dass sie dafür nur noch en bloc gegen das Konjunkturpaket stimmen muss. Dies offen zu sagen, war wahrscheinlich nicht sehr klug, da die PiS die Liberalen und die Linken braucht, um diesem Sanierungsplan zuzustimmen.

Der Verrat von Premierminister Morawiecki

In einem Radiointerview am 12. April erläuterte der Justizminister noch einmal die Wurzel des Problems: Auf den Tagungen des Europäischen Rates im Juli und Dezember 2020 akzeptierte Ministerpräsident Mateusz Morawiecki den Mechanismus, der EU-Gelder von der Bewertung der Einhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der europäischen Werte durch die Europäische Kommission abhängig macht. Ziobro und seine Partei bestanden auf der Notwendigkeit, diesen Mechanismus zu blockieren, der im Widerspruch zu den europäischen Verträgen steht und der dazu führen wird, dass die Europäische Kommission ein äußerst mächtiges Erpressungsinstrument erhält, das für politische und ideologische Zwecke genutzt werden könnte. „Der Ministerpräsident hatte dem Sejm mitgeteilt, dass er sein Veto gegen den Gesetzentwurf einlegen würde. Aber am Ende akzeptierte er das Diktat von Brüssel und Berlin“, sagte Ziobro. Für Ziobro hat Morawiecki die Versprechen, die er den Wählern der Vereinigten Rechten gegeben hat, verraten, indem er einen großen Transfer von Souveränität an die europäischen Institutionen akzeptierte. Ziobro weist auch auf das Risiko hin, dass die polnischen Steuerzahler eines Tages für die Schulden der Griechen aufkommen müssen, weil das EU-Konjunkturprogramm Schulden vorsieht.

Lesen Sie den gesamten Artikel auf der Visegrád Post.

Csak egy kattintásra van attól, hogy ne maradjon le a Magyar Nemzet mérvadó híreiről!

IDE kattintva feliratkozhat hírlevelünkre, mi pedig napi két e-mailben elküldjük Önnek legfontosabb cikkeinket. (Ez a szolgáltatás ingyenes!)

Karácsony és az angol

Karácsonynak diplomája se lehetne a mai szabályok szerint
Az idegen nyelvek ismerete évtizedes elvárás a magyar felsőoktatásban, de nyelvtudásban több tízezer érettségiző is lekörözi Budapest első emberét.

VILÁGJÁRVÁNY-VÉDEKEZÉS

Orbán Viktor személyesen fejezte ki nagyrabecsülését Karikó Katalinnak
A találkozón a kutatóbiológus személyes életútjáról, az mRNS-alapú vakcinák kifejlesztéséről és az oltás fontosságáról is szó esett.

Fake News

HVG-álhír: nincs benne a portói nyilatkozatban a „gender equality”
A balliberális lap tévesen idézte a dokumentumot, amelyben valójában a magyarok által támogatott kifejezés szerepel.

Poszt-trauma

Jakab Péter komolyan kezdhet félni
Már beindult a daráló.

Poszt-trauma

Beszéljünk az angolnyelv-tudásról!
A túloldali politikacsináló propagandistáknál személyfüggő a beszédkészség szükségessége.

Poszt-trauma

Az Economistban Karácsony Gergely már átvágta a határzárat
Ideje befejezni a sumákolást, a kettős beszédet, és színt vallani kerítésügyben.

Aktuális

Gólgálát tartott az Old Traffordon az MU és a Pool + videó
Parádés győzelemmel tartotta életben a jövő évi Bajnokok Ligája-indulásról dédelgetett álmait a Liverpool.

Fricz Tamás blogja

A pedofilgyanús Foucault, avagy számít-e az erkölcs a szakmai teljesítmény megítélésénél?
Előrebocsátom: nem hiszem, hogy tökéletesen megválaszolható a kérdés. 
Vissza az oldal tetejére
Tisztelt olvasóink!
A Magyar Nemzet teljes archívumának feltöltése folyamatban van. Hamarosan az összes korábbi cikk elérhető lesz, addig szíves türelmüket kérjük.
a Magyar Nemzet szerkesztősége

Ne maradjon le, legyen mindig naprakész, iratkozzon fel a Magyar Nemzet hírlevelére!